Achtsamkeit/ MBSR

„Wer Achtsamkeit praktiziert befindet sich auf einem Weg, der Überraschungen bereithält – Überraschungen, die vor allem aus uns selbst hervorkommen.“

                                                                                                                        Dr. Matthias Ennenbach

 

Achtsamkeit ist eine innere Haltung, die befähigt dem Leben im gegenwärtigen Moment bewusst zu begegnen.

In dieser Haltung übt man sich in einem wohlwollenden, annehmenden Gewahrsein zu verweilen, das nicht vorschnell urteilt, sondern sich mit ehrlichem Interesse dem inneren und äußeren Geschehen zuwendet.

 

Was bedeutet MBSR? Mindfulness-Based Stress Reduction (achtsamkeitsbasierte Stressverringerung) steht für ein Trainingsprogramm, um Menschen umfassend in der Stressbewältigung bzw. –reduzierung zu unterstützen.

Dieses weltweit anerkannte Programm, beinhaltet meditative Übungen in Ruhe und Bewegung. Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen werden bewusster wahrgenommen und eine größere innere Gelassenheit stellt sich ein.

Internationale Studien belegen die gesundheitsfördernde Wirkung von MBSR. Das Trainingsprogramm wurde 1979 von Dr. Jon Kabat-Zinn (Molekularbiologe) an der medizinischen Universität von Massachusetts / USA entwickelt. Es hat seinen methodischen Ursprung in der buddhistischen Tradition, ist dabei aber religions- und weltanschauungsfrei. Die Praktiken wurden der westlichen Gesellschaft angepasst, das Anliegen aber blieb: Leiden zu lindern.

 

Feedback von Kursteilnehmenden:

 

Ich bin davon überzeugt, dass die MBSR-Methode ein hilfreiches Mittel zur Stressbewältigung ist. Durch regelmäßiges Üben wird mehr und mehr der ... Autopilot aufgelöst. Hinzu kommt, dass durch die Achtsamkeitsübungen die Wahrnehmung der eigenen Person (Gefühle, Empfindungen) und der Umwelt geschärft wird. Ich nehme meine Emotionen stärker wahr und lasse sie auch zu.

Steffi L.

 

Durch die Teilnahme am Kurs habe ich gelernt, mehr auf mich und meinen Körper zu achten, was ich empfinde, wie es mir geht, Warnsignale schneller wahrzunehmen. Dass ich Stille wieder ertragen kann, sogar schön finde.

Kerstin R.

 

Eine sehr gute und handhabbare Methode. Selbstwahrnehmung lässt sich überall und jederzeit gut üben.

Darauf einlassen lohnt sich!

Steffi M.



,,Um das Wunder zu sehen, lohnt es sich genauer hinzuschauen.''